Taoistische Tempel und alte Bauwerke umgeben von Wolkenkratzern, Menschen die mit den internationalen Märkten Handel treiben und Räucherstäbe zu Ehren buddhistischer Gottheiten entzünden, Schauplätze des chinesischen Kulturerbes und europäischer Kolonialgeschichte Seite an Seite. Die Hongkonger grenzen sich gerne von der Volksrepublik China ab und pflegen ihre Eigenheiten.

Guangzhou ist nicht nur für seine Dim Sum bekannt, sondern auch als «Stadt der Delikatessen». Der chinesische Spruch «Nahrung ist für das Volk das wichtigste» trifft auf diese Gegend durchaus zu. Sechs Mahlzeiten pro Tag ist Ausdruck der Lebenshaltung der Guangzhouer. Kuchen und Imbisse von Guangzhou sind besonders gefragt und an der Beijing Lu und Shangxiajiu Lu in großer Vielfalt zu finden. Suppen spielen in der Esskultur von Guangzhou eine wichtige Rolle. Ihre Zubereitung dauert oft mehrere Stunden, auch ohne wertvolle Zutaten sind sie dann allesamt besonders schmackhaft.

Hong Kong ist eine Metropole und Sonderverwaltungszone an der Südküste der Volksrepublik China im Mündungsgebiet des Perlflusses. In Hong Kong, wo sich das traditionelle Leben im Schatten von modernen Wolkenkratzern aus Glas und Stahl abspielt, prallen die Welten des alten China und des modernen Westens aufeinander. Die frühere wirtschaftliche Eingangspforte zu China hat gegenüber anderer grosser Häfen des Kontinents wie Shanghai etwas an dieser Vorreiterrolle eingebüsst. Dank seinem Status als administrative Sonderzone (ein Land - zwei Systeme), konnte Hong Kong seine Dynamik dennoch beibehalten.

Guangzhou, die Hauptstadt der Provinz Guangdong, ist die drittgrösste Stadt Chinas und ein aufstrebendes Handelszentrum. Hier, am südlichen Tor Chinas, am Perlfluss mit 6 Millionen Einwohnern, erlebst du die Lebhaftigkeit und den Geschäftssinn der Südchinesen.

Die Karstlandschaft in China ist mit fast 600’000 km2 eines des grössten Karstgebietes der Welt. Karsthügel oder gar Berge entstehen durch die grossflächige Erosion von Kalkstein im Laufe von mehreren Jahrtausenden und formen oft eigenartige und geheimnisvoll aussehende Kunstwerke. Durch dieses Gebiet Chinas fliesst der Li Fluss.

Frage jemanden in China und er wird ihnen sagen, dass Guangzhou die Heimat der Dim Sum ist. Viele der Dim Sum Restaurants in Guangzhou gibt es seit über 100 Jahren. Einige von ihnen umfassen mehrere Räume, die durch Steinbrücken verbunden sind oder grosse Gärten. Und manche sind zwischen alten kantonesischen Gebäude eingepfercht.

In Guilin bietet es sich an in einem Restaurant mit internationalen Küche zu essen und etwas Abwechslung zum traditionellen kantonesischen Essen zu schaffen. Es gibt aber natürlich auch eine Reihe an guten chinesischen Restaurants.