China und seine Weingebiete

Wein wird in China schon Jahrhunderte lang getrunken. Forscher haben bereits 7000 Jahre vor Christus Gefässe gefunden in welchem Rückstände von Traubenwein gefunden wurden. Damit gilt der Fund als der älteste Hinweis für die Herstellung und den Genuss von Wein durch den Menschen. Schriftlich bezeugt ist der Weinanbau in China im 7. Jahrhundert zur Zeit der Tang-Dynastie. Ungefähr fünf Jahrhunderte später berichtet Marco Polo von einem vorzüglichen Wein, welcher er in China getrunken habe.

Der Traubenwein verschwand zeitweise vollends aus dem Getränkespektrum Chinas, als im 14. Jahrhundert der Anbau verboten wurde. Die Anbauflächen wurden zu Getreidefeldern umgenutzt, da diese als Nahrungsmittel einen größeren Wert hatten. Erst mit der Einführung von europäischen Reben im 19. Jahrhundert wurde die Weinkultur in China wider bedeutender gemacht.

 

Heutige Anbaugebiete und Rebsorten

Der Weinanbau wird teilweise sehr durch klimatische Bedingungen eingeschränkt. So können zum Beispiel in Mandschurei nur auf Frost eingestellte Sorten angebaut werden.

Wein wird vor allem in der Region Bohai in der Provinz Shandong an der Ostküste Chinas. Dieses Gebiet ist das Zentrum des chinesischen Weinanbaus. Besonders hervorzuheben sind das Gebiet rund um Gaochang im Uigurischen Autonomen Gebiet Xinjiang, die Gegend rund um Zhangjiakou in der Provinz Hebei östlich von Peking, das Yunnan-Guizhou-Plateau sowie der Norden Ningxias um Yinchuan und Teile Gansus.

Die Anzahl verschiedener Rebsorten in China ist sehr gross. Viele der Rebsorten kommen nur in China vor, da sie aus Wildreben entstanden sind. Diese einheimischen Rebsorten spielen aber immer eine geringere Rolle. Durch die enge Zusammenarbeit mit europäischen Önologen und Weingüter nehmen klassische europäische Weinsorten wie Chardonnay, Chenin Blanc, Muskateller, Riesling, Sauvignon Blanc, Weissburgunder, Cabernet Sauvignon, Malbec, Merlot, Pinot Noir und Syrah immer mehr zu.

 

 

Produktion

Heute zählt China zu den ambitioniertesten Aufsteigern in der internationalen Weinlandschaft. In kaum einem anderen Land wird dir Ausweitung des Weinanbaus so intensiv betrieben wie in China. Etwa 500000 Hektar werden von Reben bedeckt, eine enorme Fläche, die allerdings von einer vergleichsweise kleinen Anzahl an Weinbaubetrieben bewirtschaftet wird. Gegenwärtig existieren in China etwa 900 Weinbaubetriebe.

 Der chinesische Wein konnte bis heute jedoch nie richtig Fuss fassen. Bis heute bevorzugen die Chinesen Reiswein oder Bier. Der Weinbau befindet sich jedoch im starkem Wandel und manche Weine gelten inzwischen als edle Tropfen und werden wohl bald auch in den europäischen Weinkellern zu finden sein.